13
Nov
2017

TGA -TS Ottersweier 27:25

One small step for a man, one giant leap for TG Altdorf

Nichts weniger als ein historischer Sieg gelang der TGA beim 27:25 Heimerfolg gegen den Tabellendritten aus Ottersweier. 

Für Altdorf bedeutet dies den ersten Punktgewinn in der zweiten Landesliga-Nord-Saison in der Vereinsgeschichte - ein Moment mit dem nach dem bisherigen Saisonverlauf erneut kaum jemand gerechnet hatte.

Bis zum 5:5 in der 17. Spielminute war die Partie umkämpft, die Gäste wollten sich verständlicherweise gegen das Schlusslicht keine Blöße geben. Altdorf hielt jedoch gut mit und wurde von einem starken Mathias Klein im Tor vor allem auch im Spiel gehalten. Seine Vorderleute dankten ihm diese Leistung mit beherzten (und endlich wieder beharzten) Aktionen im Angriff, die der TGA in der Folge schließlich eine 3-Tore-Führung einbrachten. Der Pausenstand von 13:9 war hochverdient und dem Spielverlauf bis dahin angemessen, zeigte den Gastgebern jedoch auch, dass sie über 60 Minuten nahe an der 100% Marke spielen müssen, um die Oberhand zu behalten.

Entsprechend engagiert kam die Mannschaft aus der Pause zurück und erhöhte auf 14:9 bevor sich Ottersweier langsam aber stetig wieder herankämpfte. Im Unterschied zu den vergangenen Spielen verweigerte sich die TGA dem bis dahin leider obligatorischen Einbruch und erhöhte nach dem 17:16 nochmals auf 20:17. Altdorf war in dieser Phase der Kräfteverschleiss zwar deutlich anzumerken, die realistische Aussicht auf einen Erfolg setzte jeoch noch einmal Kräfte frei. Dabei verteilten sich die Tore in dieser Phase auf die ganze Mannschaft - was überhaupt endlich wieder einmal als Sinnbild für eine tolle Mannschaftsleistung gedeutet werden kann. Beim 25:25 stand das Spiel zum Schluss dennoch auf der Kippe. Altdorf profitierte dann nach einer Aktion von Simon Dautel von einer Zweiminuten-Zeitstrafe, die er seinem Gegenspieler dadurch bescherte: In Überzahl und Ballbesitz gelang das viel umjubelte 26:25. Nachdem Ottersweier im letzten Angriff die Chance auf den Ausgleich vergab, wurde der Jubel noch größer. Für die Gastgeber ist dieser Erfolg sicherlich höher zu bewerten als der Punktverlust, den er für Ottersweier bedeutet. Unterm Strich gewann Altdorf dennoch verdient und hat sich dadurch endlich einmal selbst belohnt.

Dieser Sieg sollte der Mannschaft nun auch Selbstvertrauen für das nächste Auswärtsspiel am kommenden Samstag um 18:00 in Kehl geben. Die Turnerschaft belegt mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 7:7 Zählern zusammen mit dem TuS Schuttern den achten Tabellenplatz und geht nach dem Heimerfolg gegen Hardt sicherlich ebenfalls mit Aufwind in die Partie. Altdorf hat nach dem Heimsieg gegen Ottersweier das Saisonziel eigentlich erreicht, vielleicht dabei aber auch festgestellt, dass man sich sicherlich nicht verstecken muss.

Tore/Spieler

Klein, Schick, Matthias Jörns, Max Enderlin, Bauer 6, Philipp Jörns 2, Heim 9, Dautel 1, Zeiser 4, Reiner 3, Brand 2

Zurück