22
Jun
2017

Eine sportliche Woche in Berlin

Breisgauer Turner erfolgreich beim Deutschen Turnfest

Vom 3.-10. Juni 2017 fand seit 12 Jahren erstmals wieder in Berlin das Deutsche Internationale Turnfest statt.  Unter den ca. 70.000 angereisten Sportlern mit dabei waren auch 25 Turner der Vereinsgemeinschaft
TG Altdorf, TV Herbolzheim und TV Ettenheim.

Über eine komplette Woche hinweg, bot sich den Sportlern die Möglichkeit die Stadt zu erkunden, das einzigartige Flair der Hauptstadtmetropole aufzunehmen und an zahlreichen Wettkämpfen und Veranstaltungen teilzunehmen. Dem wechselhaften Wetter zum Trotz wurden täglich insbesondere auch zu Fuß viele Kilometer zwischen der Schulunterkunft im Stadtteil Wedding und den verschiedenen Veranstaltungsorten (Messegelände, Olympiastadion, Max-Schmeling-Halle, Brandenburger Tor, etc…) zurückgelegt. Highlight waren stets auch die meist ausverkauften Abendveranstaltungen; egal ob Turngala, Open Air Events, Meisterschaftswettkämpfen oder Messeparty, überall herrschte eine grandiose Stimmung.

Die angereist Gruppe aus dem Breisgau konnte bei den Wettkämpfen einige Erfolge inklusive zweier deutsche Meistertitel feiern. Florian Wissert belegte den 1. Platz beim Deutschland-Cup, einem Kür-Sechskampf in der Altersklasse 18-29 und übertraf damit nochmals seine Leistung vom März als er badischer Vizemeister wurde. Jürgen Geiger, in seiner Jugend mehrfacher deutscher Meister und Olympiateilnehmer, wurde Sieger in der AK55-59 beim Wahlwettkampf, einem Pflicht-Vierkampf.

Ebenfalls tolle Ergebnisse im Wahlwettkampf (in fast jeder Altersklasse deutlich über 200 Teilnehmer) erzielten Ruben Hanke (AK16/17) Platz 3, Tibor Mellert (AK25-29) Platz 4, Ralf Mesel (AK45-49) Platz 5, David Schweizer (AK12/13) Platz 6, Rick Brillault (AK16/17) Platz 6, David Lang (AK16/17) Platz 16 und Mike Günter (AK18/19) Platz 17. Jeweils noch im vorderen Bereich konnten sich Fabian Lang, Paul Herrmann, Attila Dinkel (alle drei AK14/15), Thomas Groß (AK50-54) und Ortwin Dinkel (AK55-59) einreihen.

Bei den sog. Pokalwettkämpfen turnten Fabian Lang und Paul Herrmann ihren ersten Kür-Sechskampf und wurden mit Platz 10 und 13 belohnt. David Schweizer, Ruben Hanke, Rick Brillault und Tibor Mellert erreichten jeweils eine Platzierung in den TOP 25. Ebenso schnupperten Marvin Dinkel, Mike Günter und David Lang erstmals deutschlandweite Wettkampfluft.

Neben Einzelwettkämpfen nahmen, zusätzlich zu den noch nicht gennanten, Antonio Huber, Yannick Stolz, Lars Herbstritt, Dirk Kienle, René Schmidlin, Arno Schweizer, Dagmar Schweizer, Amelie Schweizer, Philipp Häuber und Frank Rapp beim Beachvölkerball, Orientierungslauf, Turnfestlauf und den 4XF-Games teil. Dabei gelang Ruben Hanke und David Lang beim Orientierungslauf M15-18 überraschend der Sprung auf Platz 2 als weitere Podestplatzierung.
Während für die meisten Athleten in den nächsten Wochen nun wieder etwas Ruhe eingekehrt, startet ein Teil der Mannschaft nahtlos in die neue Bundesliga-Saison. Die Jagd nach guten Leistungen und Erfolgen geht somit weiter.

Zurück