26
Mär
2018

Erstklassige Turn-Leistungen vor begeistertem, heimischem Publikum

Zwei erste und ein dritter Platz beim Mannschaftswettkampf in Herbolzheim
 
Am vergangenen Sonntag haben die Turner der Wettkampfgemeinschaft TG Altdorf, TV Herbolzheim und TV Ettenheim erneut zugeschlagen. Beim Bezirksentscheid der badischen Turnerjugend-Bestenkämpfe vor heimischem Publikum in der Breisgauhalle in Herbolzheim wurden alle drei angetretenen Mannschaften mit einer Podestplatzierung belohnt.

Den Anfang machten Alexander Groß, Nicolas Sartison, Robin Karner, Nils Tritsch und Steffen Bastian in der Altersklasse 10/11. Wie im vergangen Jahr, war das Rennen um Platz 1, das die 5 Turner damals für sich entscheiden konnten, erneut sehr eng. Trotz hervorragender Leistungen musste sich die Mannschaft dieses Mal jedoch den ebenfalls starken Mannschaften von Oberhausen und Bühl beugen und durfte sich aber immer noch über Platz 3 freuen.

Im weiteren Wettkampfverlauf turnten sich Paul Herrmann, David Schweizer, Fabian Lang, Mika Stelter und Philipp Stöcklin in der Altersklasse 16/17 auf einen überraschenden 1. Platz. In den Vorkämpfen punktzahlmäßig noch den direkten Konkurrenten aus Bühl klar unterlegen, war die Freude um den Sieg nun umso größer.
Auch in der abschließenden jahrgangsoffenen Klasse war der Ausgang zunächst alles andere als gewiss. Die durch Auslandsaufenthalte, Krankheitsfehltage und Verletzungspech im Vorfeld extrem geschwächte Mannschaft fand zunächst nur schwer in den Wettkampf. In der zweiten Wettkampfhälfte konnten David Lang, Mike Günter, Attila Dinkel, David Jäck und Tibor Mellert dann jedoch auftrumpfen und hatten im harten Kampf um Platz 1 gegen Rastatt letztlich doch die Nase vorne.

Das Trainerteam Thomas Groß, Tibor Mellert und Markus Stelter sind insgesamt mit den Leistungen ihrer Athleten überaus zufrieden: „Die Jungs haben toll gekämpft, die Zuschauer mitgerissen und unsere Erwartungen übertroffen. Dass unsere Jüngsten diesmal  leider nicht ganz vorne landen konnten, war natürlich schon sehr schade. Wir blicken jetzt jedoch nach vorne auf das Landesfinale im April, zu dem sich die beiden älteren Mannschaften qualifizieren konnten und wir nun alles darauf setzten werden auch diesen Wettkampf mit herausragenden Leistungen zu meistern.“

Zurück