08
Sep
2016

Jubiläumsveranstaltung: 30. Altdorfer Radwandertag - 17. symBadischer Radmarathon - 27. Ortenau-MTB- Trophy

Kinder starten kostenlos - Minister a.D. Helmut Rau und Bürgermeister Bruno Metz Schirmherren

Am kommenden Wochenende, am Sonntag, dem 11. September 2016, findet in Ettenheim-Altdorf der 30. Altdorfer Radwandertag zusammen mit dem 17. symBadischen Radmarathon und der 27. Ortenau-MTB-Trophy statt, der in diesem Jahr wiederum vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in die Radmarathoncup Deutschland Serie aufgenommen wurde. Zu dieser Serie gehören 18 Veranstaltungen, die aus ca 110 Radmarathons in ganz Deutschland von den verschiedenen Landesverbänden ausgewählt wurden, falls sie die Bedingungen eines umfangsreichen Kriterienkatalogs erfüllten. Angeboten werden verschiedene Strecken von 30 km bzw. 56 km in der Ebene, eine Kombination zwischen Ebene und Berg mit 70 km (Panoramastrecke), die Bergstrecken über 73 km bzw. 120 km oder bei der Radmarathonstrecke 201 km (3700 Höhenmeter) im mittleren Schwarzwald. Auch drei Mountainbike-Strecken über 41 km, 59 km und über 90 km stehen zur Auswahl.

Am Sonntagmorgen ist Start für den Radmarathon ab 6.45 Uhr, für die anderen Strecken – je nach Länge ab 7.30 bzw. 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr für die kürzeste. Einen reichhaltigen Mittagstisch – vorbereitet vom TG-Küchenteam – gibt es ab 12 Uhr für Radsportler und Besucher, ab 14.00 Uhr ist die Spielstraße für Kinder geöffnet, welche kostenlos viele kreative Aktivitäten – u.a. eine beliebte Rollenrutsche und eine „Schminkecke“. anbietet. Ab ca 13.45 Uhr werden die ersten Marathonfahrer nach 201 km zurückerwartet. Im Losverkauf und später um ca 17.30 Uhr sind bei der Tombola – allerdings nur für Anwesende – als Hauptpreise zwei Fahrräder zu gewinnen (Gestiftet von den Radhäusern Schulz in Ettenheim und Speedzone in Herbolzheim). Ältester und Jüngster jeder Strecke sowie die größte Familie und größte vorangemeldete Gruppe werden Sonderpreise erhalten. Im Rahmen dieser Siegerehrung wird der 1. Vorsitzende der Turngemeinde Altdorf Bernhard Neumeier den Chef des Organisationsteams Bernhard Duffner verabschieden, der nach 30 Jahren das Amt in jüngere Hände übergeben wird. 

Marius Goth, ein ambitionierter Rennradfahrer, möchte die große Herausforderung annehmen. In der letzten Sitzung in der Vorstandschaft der Turngemeinde Altdorf wurden nochmals alle wichtigsten Punkte durchgesprochen. Erst vor wenigen Tagen erhielt man auch vom Ortenaukreis das 12-seitige Genehmigungsschreiben mit einer Menge von Anordnungen und Vorgaben zum Aufstellen von diversen Verkehrszeichen und Hinweisschildern, da alle Ortschaften, die durchfahren werden, ihre Zustimmung zu allen Streckenführungen, die vorgelegt werden mussten, geben müssen.

In weiteren Arbeitskreisen und Besprechungen wurden organisatorische Punkte abgearbeitet, auch mit dem Ausschilderpersonal, den Verantwortlichen der einzelnen Kontroll- und Verpflegungsstellen sowie den Motorradfahrern und dem Besenwagen, die die Marathonfahrer auf der Tour betreuen und begleiten werden. Bisher liegen nur wenige feste Anmeldungen vor, da sich die meisten Teilnehmer erst entscheiden, wenn die Wetterprognosen gutes Wetter versprechen. Für die Turngemeinde Altdorf – wie für jeden Veranstalter ähnlicher Sportevents – eine Ungewissheit, welche Menge an Getränke, Verpflegungsmaterial, Obst, warme Mahlzeiten bereitgestellt werden müssen. Aufgrund des Verpflegungsbedarfs in vergangenen Jahren und Wetteraufzeichnungen am Veranstaltungstag hofft man, mit der Berechnung der Bereitstellung der Verpflegungsmenge richtig zu liegen. Mit der Bezahlung der Startgebühr soll jedem Teilnehmer – dem ersten und dem letzten – auf der gesamten Strecke dasselbe Verpflegungsangebot zur Verfügung stehen.

Erfreulicherweise hat sich zum 30. Jubiläum der Familienkreis Ettenheim mit über 25 Personen angemeldet: Als Anregung und Erinnerung erhielten sie die 28.Startkarten der Teilnehmer aus dem Jahre 1987 zugesandt. Die damaligen Kinder und Jugendlichen wollen mit ihren Kindern kommen, von denen viele ihre sportlich gebliebenen Großeltern mitbringen werden. In der Morgendämmerung um 6.45 Uhr – begleitet von Motorrädern vorne und einem Besenwagen am Ende, werden die Radmarathonfahrer auf die 201 km lange Strecke durch den mittleren Schwarzwald starten. Über 95 ehrenamtliche Helfer sind bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung eingesetzt und werden wie gewohnt vor Ort und unterwegs für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Anmeldungen sind am Start noch möglich (Samstag 16.00 – 18.00 Uhr und am Sonntag ab 5.45 Uhr), Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener starten auch in diesem Jahr wieder kostenlos.

Alle weiteren Informationen zum Radwandertag sind hier zu finden.

Zurück