Streckenregeln

Da jeder wieder Gesund und Munter zuhause ankommen möchte geht es bei solchen Veranstaltungen nicht ganz ohne Regeln. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Einhaltung folgender Streckenregeln:


Jeder Teilnehmer verpflichtet sich

  • einen Helm zu tragen
  • die ausgeschilderte, vorgegebene Strecke nicht zu verlassen
  • keinen Abfall zu hinterlassen
  • zu gegenseitiger Rücksichtnahme z.B. beim Sturz eines Fahrers Hilfe zu leisten bzw. den nächsten Streckenposten zu verständigen
  • Im Wald gilt ein absolutes Rauch- u. Feuerverbot!
  • Die Strecken werden von Guides, Helfern und Streckenposten betreut. Deren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten.
Wie wichtig die Ausrüstung ist, sieht man am Helm

Haftung

Die Teilnahme am RitzelRock erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Durch ihre Anmeldung (auch durch Dritte) verzichten die Teilnehmer auf die Geltendmachung jeglicher Rechtsansprüche, auch Dritter, gegenüber den Veranstaltern und allen an der Organisation der Veranstaltung beteiligten natürlichen und juristischen Personen.

Ausdrücklich ausgeschlossen sind Schadenersatzforderungen bei Unfällen, Verletzungen, Beschädigungen oder Diebstählen bei Teilnehmern/innen gegenüber dem Veranstalter und allen an der Durchführung beteiligten Stellen und Personen.

Außerdem bestätigen die Teilnehmer mit ihrer Anmeldung, dass sie über genügend Kondition verfügen, um die hohe körperliche Belastung verkraften zu können. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden oder Verletzungen und für den Verlust von Rädern und sonstigem Material. Hinweis laut Datenschutzgesetz: Ihre Meldedaten werden elektronisch gespeichert.


Haftung bei den geführten Touren

Der Tourguide erklärt, die zur Führung der Tour erforderliche Erfahrung aufzuweisen und den Teilnehmern während der Tour für Rückfragen zur Verfügung zu stehen. Jeder Biker nimmt auf eigene Gefahr teil und hat sämtliche Risiken einer Biketour sowie deren Folgen zu bedenken (z.B. plötzlicher Wetterumschwung, Sturz- und Absturzgefahren, Steinschlag, herabfallende Äste, umstürzende Bäume, Sach- und Personenschäden Dritter, …). eine entsprechende Unfall- und Haftpflichtversicherung wird den Teilnehmern daher empfohlen.

Zur Ausrüstung benötigt jeder Teilnehmer eine der Biketour angepasste Sportbekleidung incl. Helm, Bikehandschuhe, Regenschutz und Wechselkleidung. Desweiteren Getränke und ggf. leichte Sportlernahrung.

Bei Mountainbike-Touren bewegen wir uns größtenteils auf nicht befestigten Wegen. Es ist daher immer auf Sicht zu fahren und die Schwierigkeit kritischer Passagen mit Eigenverantwortung einzuschätzen, bei Bedarf abzusteigen und das Rad zu schieben. Beim Befahren von öffentlichen Wegen ist die Straßenverkehrsordnung einzuhalten.

Der Teilnehmer hat sicherzustellen, dass sein Mountainbike gut gewartet und in technisch einwandfreiem Zustand ist.

Der Guide ist berechtigt, Teilnehmer aufgrund technischer Mängel ihrer Sportgeräte/Ausrüstung oder bei grob fahrlässigem Verhalten von der Tour auszuschließen ohne dass daraus irgendwelche Schadensersatzansprüche entstehen.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Kein Teilnehmer darf die Gruppe ohne Verständigung des Guides vor Beendigung der Tour verlassen.

Jeder Teilnehmer bestätigt, sich in sehr guter gesundheitlicher Verfassung und in ausreichendem Trainingszustand zu befinden, um gesundheitliche Risiken weitestgehend auszuschließen.

Als Teilnehmer wird der Guide, seine Vertreter und Hilfspersonen, von Haftungsansprüchen für Schäden im Rahmen der geführten Bike-Tour, soweit sie nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich herbei geführt wurden, entbunden. Jeder Teilnehmer ist selbst für seine Fahrweise verantwortlich und verpflicht sich, den Anweisungen des Guides Folge zu leisten. Über die Gefahren der Tour bin ich informiert und sehe mich imstande, diese zu bewältigen.


Versicherung:

Durch den Veranstalter ist eine Veranstalter-Haftpflicht Versicherung abgeschlossen worden. Jeder Teilnehmer sorgt für ausreichenden Versicherungsschutz, da die Teilnahme grundsätzlich auf eigene Gefahr erfolgt. Der Veranstalter wird von mittelbaren und unmittelbaren Forderungen freigehalten. Ein evtl. Versicherungsschutz besteht nur bei vorhandener Startkarte.


Recht am eigenen Bild:

Mit der Anmeldung zum Ritzelrock, gibt der/die TeilnehmerIn seine Einwilligung, Bild- und Videoaufnahmen auf denen der/die TeilnehmerIn zu sehen ist, zur Weiterverwendung durch den Veranstalter auf Webseiten und Social-Media-Kanälen wie Facebook, Youtube, Instagram oder Ähnlichem.

Grundsätzlich greift bei allen Veranstaltungen der Paragraph: § 23 Absatz 1 Nr. 1 KunstUrhG für Bild- und Filmaufnahmen.


Naturschutz & Straßenverkehrsordnung:

Das Wegwerfen von jeglichem Unrat außerhalb der Versorgungsstellen ist untersagt. Das Verlassen der ausgewiesenen Strecken ist aus Naturschutzgründen nicht gestattet.

Der RitzelRock findet teilweise auf öffentlichen Straßen statt. Es ist nach den geltenden Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung zu fahren. Die im Rahmen von Fahrradveranstaltungen gültigen Regeln des BDR und UCI sind zu beachten.